Jacquart Brut de Nominée

Nach einer längeren Pause gibt es wieder Champagner auf Trinklaune.de. Wir starten heute mit Jacquarts Brut de Nominée, einer Cuvée mit Basis 1996 und Reserveweinen. 50 % Chardonnay, 50 % Pinot Noir und ein Haus, dessen Standard-Brut man in der Metro auch für unter 20,00 € finden kann. Der Brut de Nominée liegt deutlich darüber bei ca. 70,00 € – Prüfen wir, ob er halten kann, was der Preis zu versprechen versucht!

Nase:
Frucht, blanciert, Hefe, Toast

Gaumen:
Von Anfang an sehr fruchtig und zugänglich, unkompliziert, eine gewisse Süße steht der Säure gegenüber. Stimmig und zum Ende hin rosinig, keine Ecke, keine Kante.

Abgang:
Auf der trocken-herben Seite

Ja…. Ganz sicher lecker, ein unkomplizierter Champagner, der Trinkfreude macht. Für mich bleibt er jedoch etwas profillos. Schmackhaft, zweifelsohne – aber das gewisse Etwas fehlt.

Würde ich nachkaufen, wenn es ihn günstig gäbe..

Torben Bornhöft

Torben Bornhöft beschäftigt sich seit 2004 leidenschaftlich mit Themen rund um Bar, Cocktails und Genuss. Nachhaltig geprägt durch fünf Jahre im Hamburger Le Lion und der Likörproduktion mit Forgotten Flavours liegt Torbens Fokus hier mittlerweile auf den Themen Champagner, Infusionen und Twists auf Klassiker.

Einen Kommentar schreiben