Escorial & Tonic oder Ein Longdrink als bitter-süße Verführung

Ist der Gin Tonic so etwas wie „Everybody’s Darling“ und wohl ein König unter den Longdrinks, so ist der Escorial Tonic so etwas wie sein unbekannter Vetter und einer meiner Lieblinge.

Mein Rezept:

Escorial & Tonic

4cl Escorial Grün 56%
2-3 Spritzer Angostura Bitters
1cl Zitronensaft
mit Eis und Tonic Water auffüllen

Ein extraordinärer, hocharomatischer Drink.
4cl Escorial scheinen mir ausreichend zu sein.
Immerhin ist der Likör mit 56% Volumenprozenten ungewöhnlich alkoholreich.

Mehr Escorial würden den Drink nicht nur „stärker“ machen, sondern auch süßer.
Immerhin paart das Rezept Escorial Grün mit Tonic Water,
also eine süße, kräuterig-bittere Spirituose mit einem süßen, chinin-bitteren Softdrink.
Deshalb muss die Süße „abgepuffert“ werden:
Zum einen indem man das bittere Moment mit Angostura verstärkt
und zum anderen mit einem kleinen Schuß Zitronensaft.
Als Tonic bevorzuge ich persönlich in diesem Fall Fentimans.
Das Ergebnis bietet ein ungewöhnliches, faszinierendes Geschmackserlebnis. –
Wohl bekomm’s!

Alchemyst

Alchemyst, geboren in den fünfziger Jahren, studierte Philosophie, Theologie und Pharmazie. Heute leitet er eine öffentliche Apotheke in Norddeutschland. Alchemyst ist nicht selten in Champagnerlaune.

Einen Kommentar schreiben