Pierre Ferrand Orange Curaçao

Der neue Orange Curaçao von Pierre Ferrand ist da! Zusammen mit David Wondrich entwickelt und recht aufwendig hergestellt kommt der Likör mit soliden 40 % Vol. ins Glas. Eine feinfruchtige Orangennase präsentiert sich, einnehmend und recht füllig, ganz dezente Mandeltöne sind mit dabei. Tolle Frucht – einladend! Am Gaumen sind Süße und Kraft gut austariert – es bleibt aber natürlich ein Likör – und die leicht mandelige Frucht ist wunderbar präsentiert. Sehr dezente Bittertöne. Ein höchst gelungener Curaçao.

Obwohl der Curaçao pur überzeugt, muss er sich schlussendlich vor allem gemixt beweisen – die Fraktion derer, die Orange Curaçao  pur trinken, dürfte nach wie vor recht klein sein. Daher habe ich mich auf die Suche nach Drinks gemacht, deren Kernzutat Curaçao  ist – was gar nicht so einfach war, denn die erste Geige spielt er selten. Aber fündig wurde ich doch – beim Curaçao Punch:

Curaçao Punch
5 cl Orange Curaçao
2,5 cl Cognac (Frapin VSOP)
2,5 cl Rum, Jamaica (Smith and Cross)
1-2 BL Zitrone

auf crushed Ice swizzlen – eine Orangenschale macht sich gut als Garnitur

Ein faszinierender Drink. Aus wenigen, aromatischen Zutaten komponiert und dabei wirklich kräftig. Den Schuss Säure braucht der Drink, er gibt ihm die Spannung, um nicht in einer aromatisch-süßlichen Masse hängenzubleiben. Ein schönes Beispiel für einen Cocktail, der nicht als Sour komponiert ist, in dem Süße und Säure aber trotzdem elementare Rollen einnehmen. Lässt sich gefährlich gut trinken, sei nebenbei erwähnt…

Der nächste Drink ist The Pioneer, den Erik Lorincz für Pierre Ferrand kreiert hat:

The Pioneer
5 cl Rum weiß
1,5 cl Orange Curaçao
1,5 cl Swedish Punch
3 cl Limette
1 BL Zucker
3 dash Creole Bitters (Peychaud’s)

shake – straight

Eine wirklich gelungene und feine Daiquirivariation, die mit einem sehr ausgewogenen und abgestimmten Verhältnis von Süße und Säure sowie Basis und Modifikationen spielt. Bitters und die Liköre harmonieren, sodass der Basis-Daiquiri schön abgerundet wird. Werde ich wieder machen – sehr guter Drink.

Es bleibt zu sagen – kauft den Pierre Ferrand Orange Curaçao – meines Erachtens der beste auf dem Markt.

Torben Bornhöft

Torben Bornhöft beschäftigt sich seit 2004 leidenschaftlich mit Themen rund um Bar, Cocktails und Genuss. Nachhaltig geprägt durch fünf Jahre im Hamburger Le Lion und der Likörproduktion mit Forgotten Flavours liegt Torbens Fokus hier mittlerweile auf den Themen Champagner, Infusionen und Twists auf Klassiker.

2 Kommentare

  1. tomdoe2701

    Hört sich ja gut an, den werd ich holen, sobald mein Marie Brizard leer ist.

  2. Perfekt für den Mai Tai geeignet 🙂

Einen Kommentar schreiben