Masataka Taketsuru’s ChaCoMaCru

Endlich mal wieder ein spannender Drink. Der Masataka Taketsuru’s ChaCoMaCru stand, seinem sperrigen Namen zum Trotz, schon länger auf meiner Liste. Bei Mixology entdeckt, ist dies der Siegerdrink der Nikka Perfect Serve Competition 2014 – kreiert von Meike Zimmermann aus der Falk’s Bar München.

Zutaten:

4 cl Nikka Coffey Malt (von mir ersetzt durch Nikka from the Barrel, da nicht vorhanden)
4 cl van Nahmen Birnensaft
2 cl Limette
1 cl Vanillesirup
1/2 BL Tonkabohne gerieben
5 cl Champagner

Crusta:
2 g Tonkabohne gerieben
2 g Vanillezucker gerieben

shake – strain – fill up

Erst nach der finalen Zubereitung habe ich festgestellt, dass der Drink eigentlich auf Eis serviert werden sollte. Dies tat dem Genuss aber keinen Abbruch!
Der Drink duftet herrlich nach Birne und hat eine schöne Frische. Der Tonka-Ton von der Crusta und auch vom Drink wird mit der Zeit kräftiger und passt hervorragend.
Am Gaumen ist der Whisky total da! Fein akzentuiert mit Birne, Tonka und Vanille – Perlage und Säure transportieren den Drink super und er hat einen sehr langen Nachhall. Crustas sind oft schwierig, aber die leicht parfümierte Tonka-Note passt hier aber hervorragend.

Nach dem Probieren und Genießen ist absolut nachvollziehbar, dass der Drink als „Perfect Serve“ erfunden wurde – der Whisky (obgleich es ein anderer, alkoholstärkerer war) wird hervorragend präsentiert und akzentuiert, aber nicht dominiert. Wundervoll!

Masataka Taketsuru’s ChaCoMaCru

Masataka Taketsuru’s ChaCoMaCru

 

Torben Bornhöft

Torben Bornhöft beschäftigt sich seit 2004 leidenschaftlich mit Themen rund um Bar, Cocktails und Genuss. Nachhaltig geprägt durch fünf Jahre im Hamburger Le Lion und der Likörproduktion mit Forgotten Flavours liegt Torbens Fokus hier mittlerweile auf den Themen Champagner, Infusionen und Twists auf Klassiker.

Einen Kommentar schreiben