Cold Drip Gin Tonic

Mit einem Cold Drip Gin Tonic in die Sommerpause!

Zugegebenermaßen sind die Temperaturen – zumindest im Norden – weit entfernt vom Sommerlichen. Dennoch legen wir unsere alljährliche Schaffenspause ein und freuen uns, euch in vier Wochen wieder mit Drinks, Champagner und Geschichten zu unterhalten.

Wir wünschen euch schöne und entspannte Sommertage mit Zeit für das eine oder andere gute Getränk in der Sonne.

Und da es keine Sommerpausenankündigung ohne eine Getränkeempfehlung geben kann, haben wir unseren Colddripper angeworfen und eine Erfrischung gemixt:

Cold Drip Gin Tonic
3 cl Gin (kräftiger Gin funktioniert, floraler ebenfalls)
5 cl Cold Drip Coffee (in unserem Fall Elbgold Costa Rica Providencia aus dem Dripster)
10 cl Tonic

Der Kaffee akzentuiert den Klassiker, Kaffee und Gin scheinen einen Lauf zu haben! Über die Kaffeemenge steuert man erstaunlich stark den Gesamtcharakter des Drinks, bei einem Verhältnis von 3:3 zum Gin ist es lediglich ein Twist auf den Gin Tonic, bei 3:5 (unser Favorit) spürt man die wacholderne Frische des kantigen Boodles, aber der Kaffeeton legt sich elegant darüber. Entfernt spürt man schon die Verwandtschaft zum Espresso Tonic – und auch Cold Brew Tonic funktioniert sehr gut, ist etwas leichter und feiner als die Variante mit Espresso.

Cheers!

Cold Drip Gin Tonic

Cold Drip Gin Tonic

Torben Bornhöft

Torben Bornhöft beschäftigt sich seit 2004 leidenschaftlich mit Themen rund um Bar, Cocktails und Genuss. Nachhaltig geprägt durch fünf Jahre im Hamburger Le Lion und der Likörproduktion mit Forgotten Flavours liegt Torbens Fokus hier mittlerweile auf den Themen Champagner, Infusionen und Twists auf Klassiker.

Butterbird Weißling

Einen Kommentar schreiben