Nachschenken! Paul Bara 2008

Die Nachschenken!-Kategorie wurde viel zu lang sträflich vernachlässigt. Inakzeptabel, zweifelsohne. Dafür gibt’s heute aber ein Highlight.

Paul Bara ist ein Haus, das mich immer wieder überzeugt. Vom Basisbereich bis zu den Spitzenweinen. Heute geht es um den von mir so geliebten Mittelbau des Portfolios. Nicht mehr Basis, noch nicht Prestige. Ein “klassischer” Millésime, der Jahrgangswein des Hauses. Im Moment ist das der bärenstarke 2008er, ihr bekommt ihn bei Champagne Characters (kein Sponsor – wir mögen einfach, was dort gemacht wird). Besonders charmant ist die Tatsache, dass Paul Bara auch den Jahrgangswein neben Normalflaschen und Magnums in halben Flaschen abfüllt. Wenn es nur ein kleiner Schluck sein darf, ist das mitunter recht praktisch.

Die Weine von Bara tragen immer die Handschrift von Bouzy. Aromatische, kräftige und natürlich vom Pinot Noir getriebene Champagner mit viel Substanz und Volumen. Ein Garant für tolle Weine.

Paul Bara Grand Millésime 2008
90 % Pinot Noir, 10 % Chardonnay; Dosage 8 gr / Liter; deg. 11/2017; Gabriel Glas; halbe Flasche
Nase:
Initial ganz typisch Hefe und Brioche, schnell ergänzt von einer dunkel-fruchtigen Fülle. Waldhonig, Mandel. Die klare Pinotdominanz riecht man sofort. Mit Zeit Steinobst wie Mirabelle und Aprikose.  Williamsbirne.
Gaumen:
Überraschend fokussiert und stringent, frisch und auf den Punkt. Durchaus anders, als die Nase zu Beginn vermuten lässt. Erstaunlich viel Zitrus, Grapefruit und eine elegante, zurückgenommene Birnenfrucht. Ein Wein mit viel Energie, frisch und klar und mit immensem Trinkfluss, der Dichte der Aromen zum Trotz.

Die auf dem Papier schon fast gestrig und barock anmutenden acht Gramm Dosage / Liter merkt man diesem Millésime kein bisschen an. Hier tut der Jahrgang 2008 sicherlich seinen Dienst, die Fokussiertheit des Champagners ist beeindruckend. Die Säure gibt Stabilität und viel Frische, ist aber nicht dominant, wie man es häufiger bei sehr säurestarken Jahrgängen (1996 z. B.) erlebt. Gibt’s zum Glück nicht nur in halben Flaschen, sondern auch in Magnums… Nebenbei erwähnt: Die halbe Flasche kostet 23 €. Das ist wirklich ein hervorragender Deal.

Nachschenken! Schnell!

Paul Bara Grand Millésime 2008

Paul Bara Grand Millésime 2008

Torben Bornhöft

Torben Bornhöft beschäftigt sich seit 2004 leidenschaftlich mit Themen rund um Bar, Cocktails und Genuss. Nachhaltig geprägt durch fünf Jahre im Hamburger Le Lion und die Likörproduktion mit Forgotten Flavours liegt Torbens Fokus hier mittlerweile auf den Themen Champagner, Infusionen und Twists auf Klassiker.

Tin Gin

Einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.