Autorenbeschreibung

Robin Stein

Robin Stein, Jahrgang 1987, ist studierter Lebensmitteltechnologe und der Jüngste im Team. Sein Weg führte ihm nach dem Abitur 2006 über ein viermonatiges Praktikum in Pusser's New York Bar in München nach Bergisch-Gladbach, wo er eine Ausbildung als Hotelfachmann im Schlosshotel Lerbach absolvierte. Seine persönlichen Honigfallen sind Champagner, Obstbrände, Wein und Whisk(e)y.

Portwein ist ein fester Bestandteil der Barkultur. Eigentlich. Denn bedauerlicherweise findet man heutzutage nur selten Trinkstätten, die den süßen und alkoholstarken Wein aus dem Douro-Tal in angemessener Form anbieten. Dies ist mir, zumindest bei Ruby und Tawny Port, nicht ganz verständlich, denn schon diese verhältnismäßig einfachen und preiswerten Portweinstile bieten...
Riemerschmid - Escorial Gelb 1950er
Die 1960er Jahre. Einer der bekanntesten deutschen Liköre, Escorial Gelb, muss einer kräftigeren, aromatischeren Version weichen – Dem Escorial Grün. Die Hintergründe dazu lieferte der Alchemyst vor einiger Zeit in seinen empfehlenswerten Blogartikeln „Esco… Esco… Escorial oder Die andere Fee“ und „Escorial Grün vs Chartreuse Verte oder Der andere...
Die Craftbeer-Revolution ist im vollen Gange! Marken wie CREW, Ratsherrn oder CraftWerk sind in aller Munde und finden sich mittlerweile glücklicherweise auch in vielen Bars wieder. Aber nicht nur deutsche Brauer haben sich von dem Trend aus den USA anstecken lassen, sondern  auch in den Kellern unserer europäischen Nachbarn...

Les Fleurs du Mal

Burmester LBV 1964
In diversen Fachmagazinen und Gazetten war es bereits seit einiger Zeit zu lesen – Charles Schumann eröffnet eine neue Bar. Genauer gesagt keine komplett neue Bar, sondern eine „Bar in der Bar“. Mit dem „Les Fleurs du Mal“ sollte ein Rückzugsort für die gehobenen Trinkkultur innerhalb des Schumann‘s geschaffen...