Autorenbeschreibung

Torben Bornhöft

Torben Bornhöft beschäftigt sich seit 2004 leidenschaftlich mit Themen rund um Bar, Cocktails und Genuss. Nachhaltig geprägt durch fünf Jahre im Hamburger Le Lion und der Likörproduktion mit Forgotten Flavours liegt Torbens Fokus hier mittlerweile auf den Themen Champagner, Infusionen und Twists auf Klassiker.

Als erstes Champagnerhaus hat Duval-Leroy einen nicht mit Kork verschlossenen Champagner vorgestellt: Gute Idee an sich…. Keine verkorkten Flaschen mehr! Mich würde interessieren, wie es mit der Reifemöglichkeit aussieht? Ab wievielen Jahren Lagerung im Keller wird das Plastik porös? Bleibt der Wein exakt wie bei der Abfüllung konserviert? Oder...
Es ist wieder Champagnerzeit bei Trinklaune und dem will natürlich Tribut gezollt werden! Heute möchte ich einen Wein vorstellen, der mich beeindruckt hat: Das Champagnerhaus Lamblot sagte mir überhaupt nichts, aber ein Blanc de Blancs aus kleinem Betrieb mit 5 Jahren Hefereife für 22,50 €? Das musste ich probieren…...
Der venezolanische Rum Diplomatico, der in Deutschland mit drei Produkten am Markt ist, bekommt Zuwachs: Diplomatico Blanco. Die gereiften Brüder Anejo, Reserva und Reserva Exclusiva glänzen mit samtweichem, süßlichem Geschmack,der an die Qualitäten von Ron Zacapa erinnerte. Dementsprechend einerseits interessiert und andererseits skeptisch war ich beim Verkosten einer ersten...
Die Champagne an sich ist ja wirklich nicht einfallslos dabei, sich zu überbieten: Krugs Basiscuvée kostet mittlerweile über 130,00 €, es gibt vergoldete Flaschen von Armand de Brignac und für Dom Pérignon in rosa Farbe und etwas größerer Flasche zahlt man auch – so man denn eine Flasche besitzen...
„Torben, was ist dein Sommerdrink?“ Das habe ich ich schon ein paar Mal gehört und mich gefragt, ob man sich wirklich saisonal so festlegen muss? Vor ein paar Wochen habe ich die Antwort gefunden: JA!!! In einem meiner Lieblingsgeschäfte, bei Manufactum, habe ich vor besagter Zeit eine französische Pink...
Champagner hat bei guter Lagerung, gerade, wenn es sich um säurereiche Weine/Jahrgänge handelt, ein immenses Lagerungs- und Reifepotenzial. Oft liest man, dass Champagner immer jung getrunken werden müssten, um ihre Frische genießen zu können. Ich sehe das völlig anders, denn ein mitunter nur geringer Verlust an Frische wird ausgeglichen...