Autorenbeschreibung

Torben Bornhöft

Torben Bornhöft beschäftigt sich seit 2004 leidenschaftlich mit Themen rund um Bar, Cocktails und Genuss. Nachhaltig geprägt durch fünf Jahre im Hamburger Le Lion und die Likörproduktion mit Forgotten Flavours liegt Torbens Fokus hier mittlerweile auf den Themen Champagner, Infusionen und Twists auf Klassiker.

Robin und ich konnten es nicht lassen. Nach der außerodentlich schönen 1996er-Verkostung in Berlin musste eine weitere große Champagnerverkostung her, am besten mit einem, wenn nicht dem schönsten und besten Haus der Champagne. Für uns hieß das: Krug! Gedacht, besprochen, ruhen gelassen… Und dann doch noch einen Termin im...
Ich bin ein großer Daiquiri-Freund. Einer der schönsten Drinks überhaupt mit seinem herrlichen süß-sauer-Spiel und der Kraft eines schönen frischen weißen Rums. Davon darf es dann auch gerne viel sein – wenn die Basis stimmt funktioniert der Drink auch mit einer großzügigen Portion Zuckerrohr- oder Melassedestillat. In meinem Falle...
Ich halte Obstbrände für unterschätzt. Weit sogar. Kaum eine andere Spirituose gibt uns die Chance, Fruchtigkeit ohne Süße in ein Getränk einzubinden. Einer meiner Lieblingsdrinks ist der Williams Sour, meines Erachtens auch eine gute Empfehlung für Gäste, die gern fruchtig trinken (ok, Birnen sollten sie dann mögen), denen man...
Der heutige Champagner ist quasi das Gegenstück zum Yann Alexandre Blanc de Blancs. Wieder preisgünstig (ca. 25,00 €), diesmal jedoch ein reinsortiger Pinot Noir aus dem Hause Drappier aus Urville an der Aube. Lag mir der Standardbrut des Hauses (Carte d’Or) nicht sonderlich, war ich von diesem Wein sehr...
Cocktailwelten und Mixology berichteten im Novermber 2007 über das neu eingeführte Alkoholverbot im Freien in einem Kneipen- und Ausgehviertel Freiburgs. Das Verwaltungsgericht Mannheim hat nun die Rechtswidrigkeit dieses Beschlusses festgestellt und das Urteil umgehend aufgehoben. Eine Revision wurde nicht zugelassen. Kurz zur Begründung (nach Hamburger Abendblatt): Das Gesetz sei...
Dem Juli angemessen gibt’s heute eine Verkostung eines echten Sommerchampagners, der mich nachhaltig beeindruckt hat. Wie schon den Lamblot Blanc de Blancs gibt es den heutigen Kandidaten beim kleinen Berliner Champagnergeschäft Champagne et Compagnie. Das produzierende Haus hieß früher lediglich „Champagne Alexandre“, wurde aber vor kürzerer Zeit vom Sohn...