Gastrosophie

Kein Schnaps für 100,00 € oder Die Bedeutung der Geselligkeit

Robert Spoula: “Komponierte Kulinarik und Klangcocktails – über die Analogien von Musik und Mixologie”

Robert Spoula: “Komponierte Kulinarik und Klangcocktails – über die Analogien von Musik und Mixologie“ – Teil II

Robert Spoula: “Komponierte Kulinarik und Klangcocktails – über die Analogien von Musik und Mixologie“ – Teil III

Robert Spoula: “Komponierte Kulinarik und Klangcocktails – über die Analogien von Musik und Mixologie“ – Teil IV

HörBar oder Schlage zum Himmel, Champagnergezisch

HörBar oder Alphatrinker trinken lauter

HörBar oder Champagner ist kein Stillwein

HörBar oder der Soundtrack des Genusses

HörBar oder Das Ohr trinkt mit

Trinklaune im Gummibärchen Land oder warum Red Bull so rot ist…

Trinklaune im Gummibärchen Land oder Trinklaune vs. Red Bull

Trinklaune im Gummibärchen Land oder von Red Bull, Currywürsten und Hausmannskost

Das Fest

Das Fest oder warum es zu Silvester Champagner sein muss…

Das Feßt oder Im Zeichen des Eszett

Das Fest oder Apollon und Dionysos

Das Fest und die Bar oder Raus aus dem Alltag

Trinklaune im Avenger-Land I – oder “Mit Schirm, Charme und Champagner”

Trinklaune im Avenger-Land II – Steedophilia! How to drink like John Steed

Trinklaune im Avenger-Land III – Steedophilia oder ein Gentleman ist kein Snob

Warum Champagner? – Teil I

Warum Champagner? – Teil II

Warum Champagner? – Teil III

“Blubberlutsch” oder Trinklaune in Entenhausen – Teil I

“Gluck! Gluck!” oder Trinklaune in Entenhausen – Teil II

Vom Mehrwert des Mischens – Teil I

Pure Reinheit — reiner Blödsinn! Der Mehrwert des Mischens – Teil II

Der Mehrwert des Mischens Teil III – Ein Mint Julep nach neuestem Geschmack.

Rohe Ostern oder „You hard boil your Easter eggs – We separate and shake ours

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einen Kommentar schreiben