Bei Mezcal ist alles etwas anders. Nicht nur beim Geschmack. Arbeitet man sich tiefer in die Materie ein, erweckt die Nomenklatur der etwa 50 destillierbaren Agavensorten, Orten und Landschaften sowie Mezcalero-Familien schnell den Eindruck einer Geheimsprache. Doch dahinter verbirgt sich ein reicher Schatz botanischen, geographischen und kulturellen Wissens, der...
Es gibt viele gute Gründe, einen interessierten Blick auf mexikanische Spirituosen zu werfen. Nicht nur, weil die Pandemie einen Besuch dieses historisch wie botanisch so reichen Landes verhindert und das Fernweh daher anders gestillt werden muss. Sondern auch, weil ich kein anderes Land kenne, in denen teils archaische Produktionsmethoden...
Trüffel. Ein begehrter, geschätzter, teurer Geschmack. Inbegriff des Erlesenen, des Raren, des begrenzt Verfügbaren. Und da beginnen auch schon die Probleme. Das flüchtige Aroma des Pilzes ist delikat, die weiße Trüffel Tuber magnatum verträgt keine längere Hitze und verströmt frisch über einen Teller Pasta gehobelt ihren unverkennbaren, delikaten Duft....
Es bedarf keiner großen Einleitung mehr, um klarzumachen, dass ich Zitrusfrüchte liebe. In der Vergangenheit war hier von Yuzu, immer wieder Bergamotte, Blutorange und so weiter viel zu lesen. Heute reihen sich die Amalfi-Zitrone und eine sizilianische Spätmandarine ein. Zitrusfrüchte verknüpft man oft mit dem Sommer. Zitrone und Limette, ...