Autorenbeschreibung

Torben Bornhöft

Torben Bornhöft beschäftigt sich seit 2004 leidenschaftlich mit Themen rund um Bar, Cocktails und Genuss. Nachhaltig geprägt durch fünf Jahre im Hamburger Le Lion und die Likörproduktion mit Forgotten Flavours liegt Torbens Fokus hier mittlerweile auf den Themen Champagner, Infusionen und Twists auf Klassiker.

Manchmal müssen Kombinationen stimmen. Und dann läuft es. 2008 war ein exzellentes Champagner-Jahr, die Weine sind kraftvoll, energiegeladen, durchaus forsch, voller Frische und sie haben ein großes Volumen am Gaumen.Was passiert, wenn solch ein kräftiger Jahrgang auf einen charmanten Schmeichler wie Dom Pérignon Rosé trifft, der immer einladend, feinfruchtig...
Über Schnaps für Fortgeschrittene schrieben wir kürzlich. Nicht jeder Brand erschließt sich sofort, einige sind mitunter kratzbürstig oder unzugänglich. Erdigkeit ist ein Aroma, das diese Eigenschaften oft mit sich bringt. Bei Roter Bete oder bestimmten Pilzen und Wurzeln kann man diesem Geschmack begegnen, somit auch bei Destillaten aus diesen...
Die Feiertage nahen in riesigen Schritten. Geschenkestress, glatte Straßen, Dunkelheit – da leuchtet schon vielversprechend die Ruhe der Weihnachtstage am Horizont herauf. Darum wird es jetzt wirklich Zeit, die Schaumweinbestände aufzustocken – und deswege folgt nach Maurice Vesselle und Tarlant jetzt die dritte Champagnerempfehlung. Das Haus Caillez-Lemaire liegt in...
Bevor an den nächsten beiden Wochenenden die wirklich schweren Geschütze aufgefahren werden, geht es am heutigen zweiten Advent nochmal im (etwas) entspannteren Preisbereich weiter.Tarlants Brut Zéro ist ein Basischampagner, aber die Insignien das Standards trägt er wahrlich nicht in sich. Zucker? Fehlanzeige. Fünfzehn Monate minimales Hefelager? Nein, fünf bis...
Im Dezember schreiben wir gern über Champagner, es drängt sich einfach zu sehr auf. Die Feiertage, der Jahreswechsel – nicht ohne Grund in Deutschland die Hauptabsatzzeit für Schaumwein. Und da kommt ein guter Basischampagner, von dem man der durstigen Verwandtschaft auch mehr als eine Flasche öffnen kann, gerade recht....
Vor einiger Zeit lud die Copenhagen Distillery zum Dinner. Ein merkwürdiges Gefühl. Ein Essen. Live und in Farbe. Mit anderen Menschen! Nach anderthalb Jahren Covid muss man sich daran erstmal wieder gewöhnen. Umso schöner war es, unbeschwert und heiter mit anderen genussaffinen Menschen raffinierte Aquavit-Cocktails zu einem spannenden und...